UNFCCC Emissionsstatistik Europa

Europäische Treibhausgasemissionen aus entwässerten Mooren

3 % der globalen Landfläche ist von Moorböden bedeckt. Obwohl Wälder die zehnfache Landfläche bedecken, ist in Mooren weltweit mehr Kohlenstoff gebunden als in Wäldern. Weltweit sind 15 % aller Moore entwässert und werden vornehmlich land- und forstwirtschaftlich genutzt. Diese entwässerte Nutzung verursacht 5 % der gesamten durch den Menschen verursachten Treibhausgasemissionen.

95 % dieser Emissionen werden durch 25 Vertragsparteien (36 Länder inkl. der EU) des Klimarahmenvertrages verursacht. Zu den Hotspots der Emissionen zählen Indonesien, die europäische Union und Russland. Die Europäische Union hat mit 17 % der globalen Emissionen von organischen Böden einen wesentlichen Anteil an den Gesamtemissionen. 99 % dieser Emissionen werden durch 16 Mitgliedsstaaten verursacht, zu den wichtigsten zählen Finnland, Deutschland, Polen und Schweden.

Emissionen im Vergleich

Weitere Informationen

Quellen

[1]   Wetlands International (2016) Peat for speed in land sector mitigation and adaption.
IMCG Bulletin November 2016. pdf

[2]   Global Peatland Database. Greifswald Moor Centrum. Link

[3]   Joosten, H., Tanneberger, F. & Moen, A. (Hrsg.)(2017) Mires and peatlands of Europe - Status,
distribution and conservation. Schweitzerbart Science Publishers, Stuttgart. 780 p. Link

[4]   Tanneberger, F. et al. (2017) The peatland map of Europe. Mires and Peat, 19(22), 1-17.
DOI: 10.19189/MaP.2016.OMB.264