Pflanzen- & Nutztierarten

Schwarz-Erle
Die Schwarz-Erle, auch Roterle genannt, ist eine heimische Laub­baumart mit hohem Licht­be­darf, sehr raschem Jugend­wachs­tum und einer Lebens­dauer von etwa 120 Jahren. Erlenwälder bilden oft Rein­bestände und waren vor der Inkulturnahme der Moore weit verbreitet. mehr...

Rohrglanzgras
Rohrglanzgras bildet Domi­nanz­bestände auf wechsel­feuchten basen­reichen Nieder­mooren mit guter Nähr­stoff- und Sauer­stoff­versorgung durch Grund­wasser oder regel­mäßiger Über­sch­wem­mung. Es ist natürlicher­weise auch auf mineralischen Standorten zu finden. mehr...

Rohrkolben
Die in Mittel­europa heim­ischen Arten Schmal­blät­triger Rohr­kolben, Breit­blät­triger Rohr­kolben und deren Hybrid sind hoch­pro­duktive, aus­dauernde Pflanzen. Sie haben ein kräf­tiges, stärke­haltiges Rhizom und steif aufwachsende Blätter die Höhen von 1,5–3 (–4) m er­rei­chen. mehr...

Schilf
Mit seinen ein bis über vier Meter hohen Halmen ist Schilf eine ideale Pflanze für die Pro­duktion von Biomasse in wie­der­ver­nässten Nieder­mo­oren. Schilf kann sowohl stoff­lich, als auch energetisch ver­wertet werden. Schilf ist ein wichtiger Torfbildner, so dass der Anbau von Schilf zu einem erneuten Moorwachstum führen kann. mehr...

Torfmoose
Torfmoose (Gattung Sphagnum) sind Laubmoose, die vor allem in nährstoffarmen, sauren Habi­taten vorkommen. Weltweit gibt es 150–450 Arten. Durch die Zer­störung ihrer Lebensräume sind viele Torf­mo­os-Arten in Deut­schland gefährdet. Torf­mo­ose sind Haupt­torfbildner in natür­lichen Hochmooren. mehr...

Wasserbüffel
Wasserbüffel werden in erster Linie im Rahmen der Land­schafts­pflege eingesetzt. Sie besitzen eine besondere Klau­en­phy­sio­logie, wodurch sie auch sumpfige, ganzjährig nasse Standorte begehen können. Sie zeichnen sich durch hohe Anp­as­sungs­fähigkeit an ver­schie­dene Klima und Um­welt­be­ding­ungen aus. mehr...

Nasswiesen

Nasswiesen auf Niedermoorstandorten stellen einen Sonderfall dar. Extensiv genutzte Nasswiesen Nasswiesen werden seit vielen Jahrhunderten vom Menschen genutzt. Die Nutzung von Heu oder Silage als Futter, Einstreu oder als Energiebiomasse ist auch heute noch vereinzelt in Deutschland etabliert. Dies ist meistens weniger ökonomisch als vielmehr landschaftspflegerisch motiviert. mehr...

Steckbriefe

Flyer Erle (pdf | 503kb)
Flyer Nasswiese (pdf | 345kb)
Flyer Rohrglanzgras (pdf | 324kb)
Flyer Rohrkolben (pdf | 368kb)
Flyer Schilf (pdf | 338kb)
Flyer Torfmoos (pdf | 518kb)
Flyer Wasserbüffel (pdf | 303kb)