Litauen

Versuch zur Torfmooskultivierung in Litauen

Ziele
Torfmoosetablierung zur Moorrestauration

Ort
Aukštumala Moor, Nemunas Delta Regionalpark / Litauen

Inhalte
2011 wurde eine neue Technik getest, die auf Experimenten zur Restauration von Hochmoorvegetation basiert. Erstmals wurden in Litauen Diasporen von Torfmoosen (Sphagnum sp.) und weiteren Pflanzen, die charakteristisch für Hochmoore sind (Eriophorum vaginatum, Oxycoccus palustris, Andromeda polifolia, Drosera rotundifolia, etc.), auf Restaurationsflächen ausgebracht. Diese befinden sich auf stillgelegten Abtorfungsflächen. Stücke (0,4×0,4 m groß und 5–7 cm dick) natürlich wachsender Vegetation wurden aus einem degradierten Hochmoor entnommen, das an die ehemalige Torfabbaufläche anschließt und gerade zum Abbau vorbereitet wird. Die Vegetation dieser degradierten Hochmoorfläche ist dominiert von Torfmoosarten, wie Sphagnum fuscum, S. magelanicum und S. capillifolium, die resistenter gegenüber Änderungen in der Wasserversorgung sind. Die entnommenen Stücke wurden in nassen Bereichen der Restaurationsfläche (z.T. bis zu 9 cm überflutet) auf die Torfoberfläche ausgelegt. Diese Übertragung erfolgte in 5 parallelen Transekten mit einem jeweiligen Abstand von 3 m. In jedem Transekt wurden in drei Meter Abständen 10 Stücke mit Hochmoorpflanzen ausgebracht. 2012 wurde das Experiment um weitere 8 Transekte auf der Restaurationsfläche ausgeweitet.

Ergebnisse
Erste Ergebnisse des Versuchs zur Torfmoosausbringung auf der Restaurationsfläche zeigen, dass sich 94% der übertragenen Torfmoosflecken erfolgreich etablierten. Torfmoose bedecken zwischen 8 und 85% der Flächen in den Parzellen und begannen den vegetationsfreien Torf zu besiedeln. Weitere Pflanzenarten bedecken bis zu 6% der bepflanzten Parzellen. 26 Gefäßpflanzenarten aus 12 Familien wurden auf den Versuchsflächen festgestellt.

Ausblick
Zusätzliche Maßnahmen sollen Wasserverlust reduzieren und die Wasserversorgung der Torfmoose und anderen eingeführten Pflanzen unterstützen

Institutionen
Naturforschungszentrum, Institut für Botanik, Vilnius, Litauen

Weiterführende Informationen

Publikationen
[1]   Sendžikaitė J. Jarašius L., 2013. Experiments on restoration of raised bog vegetation in Aukštumalė peatland. Raised bog management for the biological diversity conservation in Latvia. (In press).

Links
[1]   gamtostyrimai.lt mehr...
[2]   botanika.lt mehr...

Kontakt
Jūratė Sendžikaitė
E-Mail: jurate.sendzikaite@botanika.lt

Leonas Jarašius
E-Mail: leonas.jarasius@botanika.lt